• Intern:
  • Folge uns auf:
Bunter Abend, News, Rosenball

Rosenball 2014 – Der Bericht

Der FCR fällt aus allen Wolken
Mathias Rami un Corinna Nisseler neues Prinzenpaar

Mathias II. und Corinna I. regieren als Zuckerbaron und Rosenfee im kommenden Fasching die Lechstadt.

Die Namen der künftigen Tollitäten sind beim Faschingsclub das bestgehütete Geheimnis – bei allen Spekulationen ist der Präsidentin Simone Schmid die Überraschung geglückt. Mathias I. (Rami) aus Marxheim als Zuckerbaron und Corinna I. (Nisseler) aus Mertingen als Rosenfee regieren Tillynesien in der Session 2014/15; das Paar wohnt jetzt in Burgheim. Zur mitternächtlichen Stunde wurden die neuen Regenten beim Rosenball im Dehner Blumenhotel präsentiert. Sie treten die Nachfolge von Dominik und Carola Wollny an, die sich nun wieder ganz ihren Ämtern als Umzugsleiter beziehungsweise „Hoffotografin“ widmen können. Mit gereimten Antrittsreden und Tanzeinlage überzeugten Mathias und Corinna das Publikum von ihrer Wahl. Corinna hatte als ehemaliges Gardemädchen schon länger den Wunsch, Prinzessin zu werden.

Als Kinderprinzenpaar haben Marcel I. (Gorek) und Maja I. (Zinsmeister) die Nachfolge von Finn I. (Haschner) und Laura I. (Stahl) angetreten. Auch hier ging die Initiative von der Prinzessin aus, aber im Gegensatz zu den „Großen“ sind die Mini-Tollitäten bei „Rainer Gewächse“.
Kurz und bündig steuerte zur Bekanntgabe des Sessions-Mottos ein Modell-Quadrocopter die Bühne an, setzte sanft auf, um aber zu verkünden „Der FCR fällt aus allen Wolken“. Passend dazu gab es die Dekoration aus Regen- (oder Fall-)schirmen und musikalisch musste Reinhard Mey’s „Über den Wolken“ herhalten.

Das Kinderprinzenpaar Marcel I. (Gorek) und Maja I. (Zinsmeister) machte bereits beim Rosenball eine gute Figur.
Das Kinderprinzenpaar Marcel I. (Gorek) und Maja I. (Zinsmeister) machte bereits beim Rosenball eine gute Figur.

Überhaupt ging es beim Rosenball wie jedes Jahr Schlag auf Schlag. Clubchefin Simone Schmid und Komiteemitglied Katrin Saust führten charmant durch den Abend. Eingangs stellten sie das (alte und zugleich neue) Präsidium vor: Simone Schmid wird von Florian Riehl (Vizepräsident), Manuel Maindok (Federmeister), Lea Schumann (Hofmarschallin) und Nicola Gastgeb (Schatzmeisterin) unterstützt. Redegewandt und mit begeisternder Tanzeinlage präsentierte sich das Kinderprinzenpaar. Mit großem Applaus wurden die „Tillyhoppers“ aufgenommen; die beliebte Gruppe gab es seit Jahren nicht mehr – elf fesche Jungs lassen einen zünftigen Programmpunkt der Bunten Abende erwarten. Eine kleine Verlosung sorgte für Kurzweil bis zum Höhepunkt des Abends, der Vorstellung von Garde und Prinzenpaar. 17 Engel (junge Damen) und fünf Bengel (junge Herren) schwebten als Garde 2015 in den Saal.
Die Tanz- und Unterhaltungsmusik sorgten die Band „The Compliments“ bis weit nach Mitternacht im vollbesetzten Saal des Dehner-Hotels. arh

Kartenvorverkauf für die vier Bunten Abende am 10., 11., 16. und 17. Januar (Dreifachturnhalle) gibt es ab 1. Dezember in der Sparkasse. arh

Fotos: Carola Wollny

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

X