• Intern:
  • Folge uns auf:
Generalversammlung, News

Präsidium des Faschingsclub Rain wieder gewählt

Von links nach rechts: Nicola Gastgeb, Lea Schumann, Manuel Maindok, Florian Riehl, Simone Schmid Bild: Carola Gehring
Von links nach rechts:
Nicola Gastgeb, Lea Schumann, Manuel Maindok, Florian Riehl, Simone Schmid
Bild: Carola Gehring

In gewohnt harmonischem Rahmen verlief die Generalversammlung des Faschingsclub Rain (FCR) im Gasthof „Zum Boarn“. Das fast auf den Tag genau vor einem Jahr neu gewählte Präsidium wurde auch für die kommenden Session in ihren Ämtern bestätigt.

In ihrem Sessionsberichte erinnerte die Präsidentin an die erfolgreiche vergangene Session. Am 10.11. – genau 40 Jahre nach der Gründung – fand der Rosenball im Dehner – Blumenhotel mit der Präsentation der neuen Regenten Tamara I. (Zinsinger) und Michael II. (Weigl) statt.

Die Bunten Abende, die erstmals nach einigen Jahren wieder in der Dreifachturnhalle stattfanden, waren ein Erfolg und sollen auch im kommenden Jahr wieder im Rainer Schulzentrum stattfinden.

Auch die Konzept für den Lumpigen Donnerstag und den Tillywurm waren erfolgreich und sollen im nächsten Fasching wieder so umgesetzt werden.

Im Anschluss gab Schatzmeisterin Nicola Gastgeb ihren Kassenbericht ab. Die Kassenprüfer Robert Marb und Franz Müller bestätigten eine korrekte Buchführung und empfahlen die Entlastung des Präsidiums, was von den Anwesenden auch einstimmig bestätigt wurde.

Bei den Präsidiumswahlen wurden die bisherigen Vorstandsmitglieder Simone Schmid (Präsidentin), Florian Riehl (Vizepräsident), Lea Schumann (Hofmarschall), Nicola Gastgeb (Schatzmeister) und Manuel Maindok (Federmeister) von den 46 anwesenden Mitgliedern nahezu einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Nicht so zügig ging in diesem Jahr die Wahl des neuen Komitees, das jetzt aus 30 Mitgliedern besteht, über die Bühne, da heuer, wie auch beim Präsidium Tradition, das Komitee in geheimer Wahl gewählt wurde. Die Wiederwahl der Kassenprüfer und die Satzungsänderung wurden hingegen schnell und einstimmig beschlossen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X