• Intern:
  • Folge uns auf:
Generalversammlung, News

Rainer Narren sind sich einig – Bericht Generalversammlung 2017

Rain | Ein wirklich junger und närrischer Haufen hat sich letzten Freitag im Gasthof „Zum Boarn“ getroffen und wieder Pläne für die kommende Session geschmiedet. Es war wieder so weit, der Faschingsclub Rain e.V. hielt wie jedes Jahr seine Generalversammlung nach ordentlicher Einladung der Mitglieder ab. Dieses Jahr durch die Rainer Maifeier etwas verspätet, aber weiterhin pünktlich zum Start der neuen Session 2017/2018.

Nach dem Sessionsbericht von Präsident Florian Riehl über den positiven Verlauf aller Veranstaltungen und die regen Ausflüge – dieses Jahr sogar zum Karneval nach Monheim am Rhein – ging die Sitzung, wie in den Tagesordnungspunkten vorgesehen weiter mit dem ausführlichen Kassenbericht. In seiner ersten Session als Schatzmeister konnte Enrico Dietrich der neuen Rolle als Schatzmeister Herr werden und wurde wie schon seine Vorgänger von den Kassenprüfern Robert Marb und Franz Müller entlastet. Ein zusätzlicher Dank entfiel auf seine Vorgängerin, Nicola Gastgeb, die den neuen Kassier mit einer guten Übergabe und weiterer Unterstützung durch seine erste Session begleitet hat.

Das neue Präsidium des Faschingsclub Rain e.V. (v.l.) Präsident Florian Riehl, Hofmarschall Michael Weigl, Schriftführerin Sandra Graf, Vizepräsidentin Lea Schumann und Schatzmeister Enrico Dietrich

Folgend dieser Entlastung wurde das Präsidium der Session 2016/2017 einstimmig von allen anwesenden Mitgliedern entlastet und Herr Bürgermeister Gerhard Martin leitete mit seinen Wahlhelfern Vinzenz und Franz Müller, in alter Tradition, die Neuwahlen des Präsidiums und Komitee ein. Erneut stellten sich alle ehemaligen Präsidiumsmitglieder, in gleicher Konstellation, zur Wahl und wurden fast einstimmig gewählt. Ein nachvollziehbares Wahlergebnis, da sich die Neuen im Präsidium beweisen konnten und nun hoffentlich gestärkt durch diese Wahl in eine erneut großartige Faschingssession starten. Hierbei sei auch die gemeisterte Doppelbelastung der Schriftführerin Sandra Graf genannt, die trotz ihres neuen Postens auch noch als Prinzessin die Session erfolgreich begleitet hat. Vizepräsidentin Lea Schumann konnte sich innerhalb der Session durch ihre längere Erfahrung innerhalb des Präsidiums wie auch im Bühnenbau wieder positiv hervorheben und auch Michael Weigl als Hofmarschall und Umzugsleiter hatte erneut sein Bestes abgeliefert.

Nach dieser ersten Wahl wurde als nächstes das Komitee gewählt und dieses konnte sich auf eine stolze Anzahl von 28 Komiteemitglieder erhöhen. Zusätzlich fällt auch der jugendliche Anteil der aktuellen Vereinsstruktur positiv auf. Wie auch die letzten Jahre wurde bei der Wahl zum Komitee auf eine Einzelwahl verzichtet und anhand einer Abstimmung und der Zustimmung des neuen Präsidiums gewählt.

Als nächstes folgten noch zwei weitere Abstimmungen, die aufgrund ihrer Tiefe eine Entscheidung in der Generalversammlung forderten. Es handelte sich um einige Änderungen innerhalb der Satzung, die davor noch Spielraum für Interpretation ließen und deshalb präzisiert werden sollte.

Die Generalversammlung konnte in einer Rekordzeit von eineinhalb Stunden abgehalten werden und leitet eine hoffentlich genauso unkomplizierte kommende Faschingssession ein.

Hierbei seien nochmal die schon gut etablierten Bereiche des Vereines genannt, egal ob es um Technik, Medien, Jugendarbeit, Trainer/innen, Garden, Wortbeiträge, Bühnenbau, Eventmanagement oder Umzugsvorbereitung geht. Viele dieser Bereiche können auf eingespielte Personen – leider zu viele um sie hier nennen zu können – zurückgreifen und ohne diese wäre der aktuelle Verein so nicht möglich. Danke hierfür! Wir hoffen in der nächsten Session wieder auf starke Nerven, verständnisvolle und aktive Eltern, gute Ideen und genügend Gafffa-Tape um Ihnen, unseren Gästen, einen neuen unvergesslichen Fasching bieten zu können.

 

Kommentar verfassen

X