• Intern:
  • Folge uns auf:

Aktueller Stand Tillywurm 2019

Liebe Freunde des Rainer Tillywurms,

der Faschingsclub Rain e.V. ist zuversichtlich, dass der Tillywurm am Faschingssonntag in Rain auch weiterhin statt finden wird. Unsere ehrenamtlichen Helfer möchten ihr Möglichstes geben um den Umzug zu erhalten und sind deshalb seit einiger Zeit mit dem Sicherheitskonzept beschäftigt. Mit der Unterstützung durch das Landratsamt sind wir zuversichtlich, dass alles klappen wird!
Wie die Genderkinger Faschingsfreunde und viele andere Vereine (sei es Fasching, Sport, Kultur…) ist auch der FCR über jeden ehrenamtlichen Helfer froh! Wenn du Interesse hast beim Umzug (oder auch anderen Veranstaltungen) mitzuhelfen, dann melde dich einfach bei unserem Umzugsleiter Michael Weigl oder unserem Präsidenten Florian Riehl

Zeitungsbericht der Donauwörther Zeitung: https://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Gaudiwuermer-Die-Gefahr-ist-gebannt-id52299241.html

Session 2017/2018 Bilder-Update

Mit etwas Verspätung ist es nun endlich so weit! Die noch fehlenden Bilder der bunten Abende, unsere aktuellen Auftritte bei anderen Vereinen wie auch unsere Teilnahmen bei Umzügen in der Region sind als Bilder online.

Viel Spaß mit den nachgelieferten Bildern:

Alexander Küfner neuer Komiteekönig – Komiteeschießen 2017

Von links: Marc Ginal (1. Schützenmeister), Vinzenz Müller (Wurstkönig) Anna-Lisa Reichert (Schnapskönigin), Alexandrer Küfner (Komiteekönig) und Präsident Florian Riehl (Brezenkönig)

Rain | sg | Traditionell fand im Dezember wieder das Komiteekönigsschißen des Faschingsclub Rain im Rainer Schützenheim statt. Wie in den letzten Jahren durften nicht nur die Komiteeler, sondern alle aktiven FCR-ler teilnehmen. Auch dieses Jahr überlegten sich die Rainer Schützen wieder etwas ganz Besonderes für uns. Den ersten Platz belegte in diesem Jahr der Ex Zuckerbaron Alexander Küfner und ist somit der Nachfolger von Joseph Graf als Komiteekönig. Den 2. Platz (Brezenkönig) belegte der Präsident Florian Riehl, der 3. Platz (Wurstkönig) wurde von Vinzenz Müller belegt. Schnapskönigin (letzter Platz) wurde Anna-Lisa Reichert. Mehr lesen

Die Ritterrunde 2017

Eine Abordnung des Faschingsclubs Rain (FCR), nämlich Präsident Florian Riehl (2. von rechts), Ritter Alfred Rehberger (links) und Hofmarschall Michael Weigl (2. von links), besuchten Rains Stadtpfarrer Jörg Biercher, um ihm eine Spende in Höhe von 500 Euro zu übergeben. „Den Betrag spendeten die Ritter des FCR bei der Ritterrunde Nummer 12 im Dehner-Hotel“, erklärte Florian Riehl. 1991 habe Präsident Paul Schumann zu einer ersten derartigen Zusammenkunft „mit caritativem Hintergrund“ eingeladen, berichtete Alfred Rehberger. Das Spenden-Gesamtergebnis, nämlich 8691 Euro, könne sich sehen lassen, ergänzte Michael Weigl. Pfarrer Biercher bedankte sich ganz herzlich, sei doch das Pfarramt eine Anlaufstelle für bedürftige Menschen. „In einem Härtefall kann ich mit diesen Spendengeldern schnell und absolut diskret helfen“, sagte er. Gerade jetzt, am Sankt-Martins-Tag, habe das Spendengeld eine besondere Bedeutung.

Bild: Manfred Arloth

Rosenball 2017 – Der Bericht

Rain | Es ist ein Novum in der Lechstadt und soll zugleich gelebte Integration werden: die Antrittsrede der Rosenfee auf Kroatisch – eine Migrantin gleich auf dem Faschingsthron. Die Gäste des Rosenballs begrüßten zur mitternächtlichen Stunde im Blumenhotel begeistert ihr Prinzenpaar der Session 2017/18 – Manuel II. (Volgmann) aus der Tillystadt und seine Freundin Katarina I. (Jurić), im Januar vergangenen Jahres beruflich bedingt aus Kroatien zugezogen. Der Freundeskreis der Regenten konnte es kaum glauben, denn obwohl die beiden schon im Juni von FCR-Präsident Florian Riehl verpflichtet wurden, konnte das Geheimnis gehütet werden. Zuckerbaron Manuel hatte die Antrittsrede seiner Rosenfee übersetzt, zum „dreifach donnernden Tilly-Johoo“ forderte Katarina dann in Deutsch auf.

Mehr lesen

Rainer Narren sind sich einig – Bericht Generalversammlung 2017

Rain | Ein wirklich junger und närrischer Haufen hat sich letzten Freitag im Gasthof „Zum Boarn“ getroffen und wieder Pläne für die kommende Session geschmiedet. Es war wieder so weit, der Faschingsclub Rain e.V. hielt wie jedes Jahr seine Generalversammlung nach ordentlicher Einladung der Mitglieder ab. Dieses Jahr durch die Rainer Maifeier etwas verspätet, aber weiterhin pünktlich zum Start der neuen Session 2017/2018. Mehr lesen

Rosenball 2016 – Der Bericht

Mit großem „Hallo“ wurden die Regenten der Session 2016/17 vom Faschingsclub Rain und den Gästen des Rosenballs begrüßt. Dabei musste das Präsidium, das den überdimensionalen bunten Schirm in den Saal des Blumenhotels geleitete, einen Trick anwenden, um das Geheimnis wie immer bis zur letzten Sekunde zu wahren. Mehr lesen

Rainstes Farbenspiel – Ein wirklich bunter Abend

Es wird bunt im Lande Tillynesien und wir vom Faschingsclub Rain e.V. malen den Bunten Abend 2017 für Sie in den lustigsten Farben an. Egal ob Rot, Hellgrün, Gelb oder Lila-Blasblau ein Eimer voller Farben, lustigen Wortbeiträgen und Tanzeinlagen werden Sie nächstes Jahr bei uns erwarten. Unsere Tanzgarden werden sich den verschiedenen Farben widmen und ihre ganz eigenen Interpretationen für sie performen. Mehr lesen

Generalversammlung 2016 – Der Bericht

In ihrem Sessionsbericht erinnerte die Präsidentin (Simone Schmid) an die erfolgreichen Veranstaltungen der vergangenen Session.

Am 9. November fand der Rosenball im Dehner – Blumenhotel mit der Präsentation des Prinzenpaars Angelina I. (Angelina Haupt) und Felix I. (Felix Forster) statt. Die vier Bunten Abende und der unfallfreie Tillywurm waren genauso erfolgreich wie die Auftritte der großen und kleine Garden. Auch mit den Besucherzahlen am Lumpigen Donnerstag, dem Tillywurmball in der Dreifachturnhalle und dem Kinderball am Faschingsdienstag war man sehr zufrieden. Mehr lesen

Der FCR bei der Flursäuberung des AWV Nordschwaben

In diesem Jahr haben auch wir uns an der Flursäuberung des AWV Nordschwaben beteiligt. Mit 11 Helfern sammelten wir fast 20 Müllsäcke voller Plastik, Styropor, Papier und Karton, sowie zahlreiche weggeworfene Glasflaschen und Radkappen. Als Fazit zogen alle Helfer, dass es richtig Spaß gemacht hat, und wir nächstes Jahr unbedingt wieder dran teilnehmen wollen!

( Foto: Anna-Lisa Reichert )

X