• Intern:
  • Folge uns auf:
News, Rosenball

Rosenball 2017 – Der Bericht

Rain | Es ist ein Novum in der Lechstadt und soll zugleich gelebte Integration werden: die Antrittsrede der Rosenfee auf Kroatisch – eine Migrantin gleich auf dem Faschingsthron. Die Gäste des Rosenballs begrüßten zur mitternächtlichen Stunde im Blumenhotel begeistert ihr Prinzenpaar der Session 2017/18 – Manuel II. (Volgmann) aus der Tillystadt und seine Freundin Katarina I. (Jurić), im Januar vergangenen Jahres beruflich bedingt aus Kroatien zugezogen. Der Freundeskreis der Regenten konnte es kaum glauben, denn obwohl die beiden schon im Juni von FCR-Präsident Florian Riehl verpflichtet wurden, konnte das Geheimnis gehütet werden. Zuckerbaron Manuel hatte die Antrittsrede seiner Rosenfee übersetzt, zum „dreifach donnernden Tilly-Johoo“ forderte Katarina dann in Deutsch auf.

Mini-Zuckerbaron Max I. (Maximilian Forster) und Mini-Rosenfee Nele I. (Kammerer)

Zum Auftakt des Abends präsentierte der FCR den Gästen, darunter auch vier befreundete Faschingsgesellschaften, sein Motto für 2017/18: „Trau dich Rain – Tillynesiens Gruselnacht“. Entsprechend schwebten bei der Verabschiedung des Kinderprinzenpaares Livia I. (Modlmeir) und Josef I. (Graf) zwei Gespenster in den Ballsaal. Unter der Maskerade hatten sich die neuen „Mini-Tollitäten“ Nele I. (Kammerer aus Bayerdilling) und Max I. (Maximilian Forster aus Rain) verborgen. Passend zum Motto wurden die drei Preise der obligatorischen Verlosung ausgewählt: zwei Karten für Tillynesiens „Gruselnacht“ (erster Bunter Abend ist am 12. Januar 2018), ein Überraschungskorb „Kürbis“ und zwei Karten für das Krimi-Dinner.
Obwohl sie als „dienstbare Geister“ vielfach agierten, präsentierten sich die Komitee-Mitglieder ebenso „zivil“ wie das Präsidium mit Florian Riehl, Michael Weigl (die beiden moderierten den Abend), Lea Schumann, Enrico Dietrich und Sandra Graf. Ein Highlight des Rainer Faschings sind stets die zwei Tänze der „großen“ Garde: mit der starken Truppe aus 18 Tillygirls und drei Tillyboys wird der FCR im Fasching 2018 getreu seinem Motto wohl be„geistern“. Und noch etwas Außergewöhnliches kündigten die Moderatoren an: das Prinzenpaar Katarina und Manuel wird in „ihrer“ Prinzengarde mittanzen.

Das Rainer Prinzenpaar 2017/18 Manuel II. (Volgmann) und Katarina I. (Jurić).

Für eine gelungene Session verabschiedete der FCR seine Hoheiten des Jahres 2016/17, Sandra II. (Graf) und Alex I. (Alexander Küfner), die als Präsidiums- beziehungsweise Komitee-Mitglied auf „normalen“ Faschingsmodus geschaltet haben.
Der überwiegenden Teil des Rosenballes war „traditionell“ dem Tanz und der Unterhaltung an den Zehner-Tischen vorbehalen. Mit einem Querschnitt aus Tanz- und Unterhaltungsmusik – von nostalgisch bis aktuell – traf die Livestyle-Band unter Leitung von Toni Marb und mit Sängerin Elisabeth Lerner einmal mehr den Geschmack der Gäste.

Am Sonntag – 12.11. um 12.11 Uhr – folgt die Faschingseröffnung, die vom Rathaus durch den Martinimarkt zum Schloss führt, wo unter Mitwirkung des FCR die Typisierungsaktion läuft. Für die tillynesischen Gruselnächte (12., 13., 19. und 20. Januar) ist ab 4. Dezember der Vorverkauf in der Sparkasse. Schon am 11. Februar (Tillywurm) und 13. Februar (Kinderball) ist dann Finale der närrischen Jahreszeit. Bilder vom Rosenball und rund um die Vereinsaktivitäten gibt es unter www.faschingsclubrain.de/bilder. arh

Fotos: Anna-Lisa Reichert

Kommentar verfassen

X