• Intern:
  • Folge uns auf:
Chronologie

Session 2008/2009 – Das erste Rainer Dreigestirn

Am 06.05.2008 wurde bei der Generalversammlung das Präsidium der Session 2007/2008 bei den Neuwahlen bestätigt. Eine Erneuerung gab es schon wenige Minuten später. Um allen aktiven im Verein die Möglichkeit zu geben sich im Vereinsgeschehen einbringen zu können, wurde die traditionelle Komiteesitzung zu einer Komitee- und Aktivensitzung umbenannt.

Doch dies sollte nicht die einzige Erneuerung für diese Session sein, voller Tatendrang und den Kopf voller Ideen machte sich das Präsidium mit dem Präsidialrat an die Arbeit. So entstand die Idee eines Oktoberfestes am 26.09.2008 mit Komiteeschießen auf dem Hof der Kleinbrauerei Pledl. Bei Steckerlfisch, Brathendl, Maß Bier, FCR Lebkuchenherzen, zünftiger Musik und original “Goisler” und “Plattler” aus Mertingen wurde der Abend zu einem großen Erfolg. Eine Schrecksekunde gab es dennoch. Beim Komiteeschießen, bei dem dieses Mal alle Anwesenden teilnehmen durften, dort gewann Bernd Hörmann, Elferrat beim Carneval Club Schlafmützen Bäumenheim, den Pokal.

Schnapskönigin wurde Renate Golling, Brezenkönig Gerd Rogg.

08_09_bild2Der Rosenball am 08.11.2008 sollte für den Verein in die Geschichte eingehen.

Da sich für die Session kein geeignetes Prinzenpaar gefunden hatte, gab es erstmals und auch letztmals das erste Rain Bayrische Dreigestirn. So hieß es um 24 Uhr, “Ich darf ihnen vorstellen“:

Aus Franken seine Deftigkeit,

Bauer Harald I. (Harald Harprecht)

Aus Nordschwaben seine Lieblichkeit,

Jungfrau Plewine I (Norbert Plewka)

Aus Oberbayern seine Tollität,

Prinz Fasching Bernhard I (Bernhard Bischoff)

Die Gäste waren teils geschockt aber auch neugierig wie sich die “neuen” Tollitäten in der Faschingszeit bewähren werden.

08_09_bild1So startete der FCR mit seinem “Ersten Rain Bayrischen Dreigestirn” und deren “Ranzengarde” (Confettis) unter dem Motto „Schau Rain” am 10.01.2009 in die fünf Bunten Abende. Eröffnet wurde der Bunte Abend vom Kasperle und anschließend marschierte der Präsidialrat mit Manuela Graf, Nico Schmid, Christian Schreiber, Karl Bittner und Katrin Gruber ein, die den Abend gemeinsam moderierten. Zum Ritter Sieh auf für die Session 2008/2009 wurde Roland Grueber geschlagen. Ein Feuerwerk der guten Laune titelte die Donauwörther Zeitung den ersten Bunten Abend. Auch die nachfolgenden Abende kamen, Dank der tollen Tänze der Garden und dem Funkenmariechen Martina Gabriel, sowie den unterhaltsamen Wortbeiträgen bei den Gästen super an.
Die Tillygirls und auch die Zuschauer durften sich in dieser Session über neue Marschkostüme freuen.

08_09_bild3Ein weiteres Highlight der Session war das 16. Nordschwäbische Gardetreffen am 14.02.2009 in der Dreifachturnhalle Rain, an dem die Garden der Faschingsgesellschaft Wemdosia, Faschingsfreunde
Genderkingen, Faschingsgesellschaft Gailachia Monheim, Carneval Club Schlafmützen Bäumenheim, Faschingsgesellschaft Burgfunken Neuburg sowie die Blaumeisen Huisheim teilnahmen und den Nachmittag zu einem Feuerwerk der Tänze machten.

08_09_bild4Auch die Teilnahme am Umzug der “Damischen Ritter” in München mit neuem Komiteewagen soll nicht unerwähnt bleiben, an dem der FCR bei der anschließenden Party im Löwenbräukeller den Münchnern zeigte wie man bei uns Fasching feiert.

Das Bild zeigt das Dreigestirn zusammen mit ihrer Ranzengarde am Tillydenkmal in München.

Mit dem Kehraus im Sportheim ging eine ereignisreiche Session 2008/2009 zu Ende.

Kommentar verfassen

X