• Intern:
  • Folge uns auf:
Chronologie

Session 2004/2005 – 33 Jahre FCR

Wie es sich für einen Narrenverein gehört, wurde in der Session 2004/2005 in den 33. Geburtstag des Clubs „hinein“ gefeiert. Auf der Generalversammlung am 7.4.2004 wurde nach der Faschingspause im Vorjahr, bedingt durch den tragischen Tod von Präsident Paul Schumann, ein komplett neues Präsidium gewählt. In die neue Ära startete der FCR mit der Präsidentin Biggi Forster, die von Christine Haschner als Vizepräsidentin, Markus Haschner als Hofmarschall, Monika Rieger als Schatzmeisterin sowie Ottmar Müller als Federmeister unterstützt wurde.

Eröffnet wurde die Jubiläumssession wie in jedem Jahr durch den Rosenball, welcher wieder im Dehner Blumen Hotel stattfand. Am 6.11. tanzten die Gäste zur Musik der B.M.W. – Partyband bis zur Präsentation der Tollitäten, die sich als Karl I. (Bittner) und in einer Doppelfunktion als Schatzmeisterin und Rosenfee Monika I. (Rieger) entpuppten. Ein weiteres Highlight des Abends war der Auftritt der Tillygirls, die in diesem Jubiläumsjahr ihren Gardemarsch nicht erst am Bunten Abend, sondern bereits auf dem Rosenball vorführten. Die Mini – Tollitäten Angelina I. (Haupt) und Felix I. (Forster) durften ihr Können gemeinsam mit dem großen Prinzenpaar bei einem extra einstudierten Tanz unter Beweis stellen.

Der Rathausplatz war wieder Schauplatz der Faschingseröffnung am 11.11., wo Bürgermeister Gerhard Martin die in Form von Muffins präsentierte Geburtstagstorte ausblasen sollte, was durch die verwendeten Kerzen, die nicht ausgehen, unmöglich war. Das passende Geburtstagslied hatte Hofmarschall Markus Haschner mit einer neuen Version von Udo Jürgens „mit 66 Jahren“ parat.

Zum Bunten Abend lud der FCR dieses Jahr wieder in die Dreifachturnhalle, wo auf einer gigantischen Bühne mit Showtreppen, Licht- und Feuerwerksshow wieder einiges geboten war. Von Tänzen über Büttenreden bis hin zum obligatorischen Ritterschlag war einiges geboten. Derjenige, dem die Ehre dieses Jahr zuteil wurde, war der frühere Hofmarschall Gerd Doster, welcher fortan folgende Titel tragen durfte: Sir Gerd der Narren, Honorator aller Hofmarschalle und unikatierter Tillynesischer 33er Ritter.

04_05_bild1Wie schon beim 25-Jährigen Jubiläum, war der FCR auch in diesem Jahr wieder Gastgeber des Nordschwäbischen Gardetreffens. Mehr als 1000 Zuschauer in der Rainer Dreifachturnhalle bestaunten die Tanzeinlagen aus Monheim, Wemding, Huisheim und Bäumenheim, sowie die eingeladenen Gruppen aus Genderkingen und Höchstädt.

Die heiße Phase der närrischen Tage wurde dann am Lumpigen Donnerstag eingeläutet. Die Abendveranstaltung auf dem Rathausplatz gestaltete der FCR zusammen mit WIR AUS RAIN. Zwei Highlights wurden den Maskerern neben dem bunten Treiben geboten: Eine Maskenprämierung um Mitternacht, sowie eine 30 – köpfige Samba – Trommelgruppe aus Augsburg, die ordentlich einheizte.

Ein Highlight war erneut der Tillywurm, diesmal mit 24 Wägen, 8 Faschingsgesellschaften sowie sieben Musikkapellen, die die Rainer Innenstadt am Faschingssonntag in eine Partymeile verwandelten.

Zum Abschluss der Session konnte der FCR auf ein erfolgreiches Jubiläum zurückblicken, mit sehr gelungenen Großveranstaltungen und dem Signal für die Rainer Narren: Nach einem Jahr notwendiger Auszeit ist der Faschingsclub Rain wieder zurück.

Kommentar verfassen

X