• Intern:
  • Folge uns auf:
Chronologie

Session 1978/1979 – Der erste Rosenball im Lutzsaal

Komiteemitglieder sind Hertha Knoll, Centa Höringer, Ruth und Detlef Krämer, Hans-Peter Weigl, Fritz Bischoff, Waltraud Forthofer, Marianne Hirschbeck, Klaus Harster und Hans Ruf.

Die immer und seit Jahren für den Faschingsclub in selbstloser Weise tätige Elfriede Bernhardt sagt in dieser Sitzung weiterhin ihre Mitarbeit zu. Sie ist es auch, die alljährliche Chefdekorateurin in Sachen Fasching ist und diese Arbeit blendend und zu aller Zufriedenheit löst.

Am 4.11. berichtet die Donauwörther Zeitung: „Fasching in Tillynesien geht mit neuem Präsidenten über die Bühne“ – Ex-Zuckerbaron Detlef Krämer Nachfolger von Manfred Arloth“.

78_79_bild1Am 11.11.1978 findet im Lutzsaal erstmals ein „Rosenball“ statt, es werden die Tollitäten für die nächste Session vorgestellt: Rosenfee Marianne II. (Marianne Klafft) und Ehemann Zuckerbaron Udo I. (Udo Klafft) übernehmen die Führung durch die 5. Jahreszeit.

Mit Rittersehren wird in diesem Jahr Frau Albertine Weber (erstmals eine Ritterfrau) bedacht. Als „Herrin der Blumenpracht unserer Stadt“ mit den weiteren Titeln „Hüterin und Bewahrerin unserer Rosenfee; Geheime Beraterin unseres Zuckerbarons und Deichgräfin vom Ziegelmoos“ geht sie in die Annalen der Faschingsgeschichte Rain ein.

Wiederum beteiligen sich, wie die Jahre zuvor, der Liederkranz, die Wasserwacht, der „Donau – Lechler – Faschingsbote“ (Franz Wagner, Genderkingen) und viele andere mehr. Dann folgen Auftritte bei Bällen, in der Zuckerfabrik, im Altersheim, in der Pflegeanstalt Schweinspoint, allmählich aber auch über die Grenzen Rains hinausgehend in Augsburg, Donauwörth usw.

78_79_bild3Ein Höhepunkt ist die Einladung zu einem Gardetreffen der Burgfunken in Neuburg. Der „Lumpige Donnerstag“ sprengt fast die Grenzen der Stadt.

Ein Faschingszug wälzt sich am Fasnachtsonntag durch Rain, der sich wieder durch Genderkinger und Wägen aus den Stadtteilen um ein Vielfaches erweitert. Auch die Fußgruppen werden von Jahr zu Jahr mehr.
Der Kinderball am Faschingsdienstag im überfüllten Lutzsaal ist wiederum ein großer Erfolg. Es regierten Prinzessin Sandra I. (Sandra Scherer, Rain) und Prinz Rüdiger I. (Rüdiger Hering, Rain).

In diesem Jahr bedankt sich der FCR bei allen Mitwirkenden, denen die auf der Bühne agieren und bei denen, die als emsige Bienen hinter den Kulissen arbeiten, mit einem „Kalten Buffet“ im Kriegerheim.

In der Garde waren Marianne Mayr, Marianne Neubauer, Berti Ziegler, Hermine Mayer, Anita Haindl, Elfi Wittmann, Doris Thiel, Marianne Marb, Gabi Zach und Christa Sedlmeier.

Kommentar verfassen

X