• Intern:
  • Folge uns auf:
Chronologie

Session 1972/1973 – Gründung des Faschingsclub Rain

„Nach mehreren Anläufen Faschingsclub gegründet“ schreibt die Neuburger Rundschau im November 1972. Ein Vorhaben, dessen Verwirklichung schon einige Male gescheitert war! Die Mehrheit entscheidet sich nach einer ausführlichen Information durch die Komiteemitglieder und einer sachlichen Diskussion dafür, dass sich der Faschingsclub dem TSV als Sparte anschließen sollte.

Schriftliche Abmachungen sollten noch getroffen werden. Mit den Einzelheiten der weiteren Planung werden der Präsident des Vorjahres Josef Wiedemann, Manfred Arloth, Maria Hirschbeck, Franz Müller, Max Würmseher, Siegfried Böttcher und Heinz Möck beauftragt. 40 Mitglieder gehörten bald nach der Gründung dem FCR an. Die neue Vorstandschaft macht sich umgehend an die Vorbereitungen für den Fasching 1973.

72_73_bild2Ein Krönungs- und Gründungsball im vollbesetzten Lutzsaal wird abgehalten. Erstmals ertönt der Schlachtruf „Tilly Johooo!“ Die Beteiligung am Faschingszug bringt Rain und Umgebung auf die Beine. Regierungsgewalt in dieser Faschingssession üben Prinzessin Theki I. (Thekla Geppert, Rain) und Prinz Alfi I. (Alfred Hackenberg, Rain) aus, die selbstverständlich von der Prinzengarde begleitet werden. Viel Erfolg mit großer Besucherzahl erzielt der Kinderball am Faschingsdienstag; auch diese Veranstaltung hat ein eigenes Prinzenpaar: Prinzessin Christiane I. (Christiane Stempfle) und Prinz Peter I. (Peter Harster).

Kommentar verfassen

X